Die Enthaarung mit Zucker wurde vor mehr als 4000 Jahren entwickelt und wird bis heute im Orient praktiziert. Das JADE beauty house benutzt ein Familienrezept, das von den Ahnen über Jahrhunderte hinweg weiter gegeben wurde. Durch Jahrelange Erfahrung und Eigenanwendungen wurde das Rezept stets weiter entwickelt und den heutigen Bedürfnissen der modernen Frau angepasst.

Es ist nahezu allergiefrei da es zu 100% aus natürlichen Zutaten (Zucker, Wasser, Olivenöl) hergestellt wird.

Sugaring wird gegen die Haarwuchsrichtung aufgetragen mit der Wuchsrichtung abgezogen. So knicken und brechen deutlich weniger Haare als bei anderen herkömmlichen Epilationsmethoden.

Die vorteile der Sugaring Haarentfernung

Wie bei allen Methoden der Epilation verlangsamt sich das Haarwachstum nach einer Sugaring-Anwendung. Daher bleibt die Haut länger glatt als bei einer Depilation (z.B. Rasur) und die Anwendungsintervalle können vergrößert werden. Des Weiteren sind die nachwachsenden Haare dünner, unauffälliger und weicher. Daher lassen sich die Haare einfacher entfernen, was nachfolgende Anwendungen weniger schmerzhaft macht.

Zuckerpaste hat annähernd Körpertemperatur (35 bis 37 °C). Die Durchblutung wird nicht unnötig angeregt, was eine Verengung des Follikels und erhöhte Behandlungsschmerzen verhindert. Da die Glucosemoleküle kleiner sind als der Haarschaft dringen diese bis tief in die Wurzel ein und umgreifen somit den Haarfolikel damit dieser sanft aus dem Schaft gezogen werden kann. Weiterhin haftet die Zuckerpaste nur an trockenen, toten Zellen. An feuchten, gesunden Zellen klebt er nicht. Dadurch wird die Haut beim Enthaaren sanft gepeelt. Zusätzliches Einpudern der Haut verhindert das Festkleben der Paste an empfindlichen Hautstellen und somit wird hier der Schmerz auf ein Minimum reduziert.

Da Zucker wasserlöslich ist, können Zuckerreste leicht entfernt werden und rufen keine Verfärbungen oder Verhärtungen auf